HomeNewsAgendaKontaktVerwaltung2000Strichpunkt
PA240005.jpg
Portal Zurzibiet
Home > Diverses > Kopf des Monats

Anja Hosp

Kopf des Monats März 2014

In der Strichpunkt Ausgabe 02/2014 stellt sich Ihnen Anja Hosp, Präsidentin vom Familienverein Rümikon vor.

Aufgewachsen bin ich in Rüti (ZH). Nach der Schule verbrachte ich ein Jahr als Au Pair in Genf. Danach besuchte ich die Diplommittelschule in Zürich. Nach einem Praktikumsjahr als Sozialpädagogin im Sprachtherapieheim Schwyzerhüsli, begann ich im Alterszentrum Wehntal in der Pflege zu arbeiten, wo ich neuneinhalb Jahre blieb. In dieser Zeit absolvierte ich die Handelsschule und bekam meine beiden Söhne Jannick (10) und Manuel (8). Im Jahr 2008 zog ich mit meiner Familie nach Rümikon. Vor zweieinhalb Jahren absolvierte ich die Ausbildung zur Spielgruppenleiterin und gründete die Spielgruppe Schmetterling in Rümikon. Daneben betreue ich noch ein bis drei Tageskinder und ein Mittagstischkind. Seit Januar 2012 bin ich zudem als Schulpflegerin tätig.

Der Familienverein wurde im Oktober 2008 gegründet. Schon damals trafen sich die Familien regelmässig auf dem Spielplatz des ehemaligen Schulhauses in Rümikon. Ziel des Treffens war es, einen Begegnungspunkt für Kinder und Eltern im Dorf zu schaffen, welcher nach der Schliessung der Gesamtschule Rümikon fehlte. Zu dieser Zeit sah es auf dem Pausenplatz noch ganz anders aus. Alte Kletter- und Reckstangen und ein «Sandkasten» für den Weitsprung, den die Katzen in Beschlag genommen hatten, prägten den Platz. Somit war die Idee und der Wunsch nach einem attraktiveren Spielplatz naheliegend. Um Geld von der Gemeinde zu erhalten, war es Voraussetzung, einen Verein gründen. So wurde aus dem Kindertreff der Familienverein Rümikon, wo ich anfänglich als Aktuarin und seit drei Jahren als Präsidentin tätig bin. Der Familienverein Rümikon hat sich zum Ziel gesetzt, den Kontakt unter den Familien zu fördern. Ausserdem wollen wir die Kultur und Traditionen von Rümikon leben und erhalten und uns für das Wohl der Kinder einsetzen.

Der Bau des Spielplatzes war für uns Laien ein riesiges Projekt und stellte uns manche Herausforderung. Das Budget der Gemeinde konnten wir mit vielen grosszügigen Sponsoren aufbessern. Der Bau wurde ausschliesslich durch Fronarbeit der Rümiker Bevölkerung geleistet. Über mehrere Wochenenden haben Väter, Mütter und Kinder hart gearbeitet. Und ich finde, wir können stolz auf das Ergebnis sein! Ausserdem denke ich, dass aufgrund der aktiven Mitarbeit der Spielplatz bei den Kindern einen anderen Stellenwert hat. Bis jetzt hatten wir auf jeden Fall kaum Probleme mit Vandalismus, was uns sehr freut.

Neben dem Kindertreff, der nach wie vor jeden letzten Mittwoch im Monat stattfindet, haben wir mittlerweile ein umfangreiches Jahresprogramm. Zum Beispiel das Osterbasteln, das Ponyreiten, den Familienausflug, den Lichterabend und den Samichlausbesuch. Alle zwei Jahre organisieren wir ausserdem die Adventsfenster und alle drei Jahre findet der Räbeliechtli- Umzug der Schule in Rümikon statt, welcher auch vom Familienverein organisiert wird. Zwei bis drei Mal pro Jahr servieren wir nach dem Gottesdienst in der Kapelle Kaffee und Kuchen. Mit dem Erlös finanzieren wir die Unterhaltskosten des Spielplatzes und andere Aktivitäten.

Wir sind immer offen für neue Mitglieder, auch nicht-Rümiker sind herzlich willkommen. Unsere Anlässe werden jeweils in der Agenda des Strichpunkts publiziert.

zurück zur Übersicht

© Gemeinde Böbikon 2008-2017ImpressumSitemapKontaktE-Mail