HomeNewsAgendaKontaktVerwaltung2000Strichpunkt
PA240005.jpg
Portal Zurzibiet
Home > Diverses > Kopf des Monats

Christian Trottmann

Kopf des Monats Oktober 2013

In der Strichpunkt Ausgabe 07/2013 stellen wir Ihnen den Präsidenten der Kinder- und Jugendkommission von Rekingen vor. Christian Trottmann ist in einer Ergänzungswahl im Herbst 2011 in den Gemeinderat gewählt worden und hat ab 1. Januar 2012 unter anderem auch das Ressort Jugend übernommen.

Er lebt seit dem 1. April 2011 in Rekingen, ist verheiratet und Vater von 5 Kindern. Er ist gelernter Maler, hat aber seit nun gut 4 Jahren den Familienhaushalt von seiner Frau übernommen. Als Gemeinderat ist er auch noch für den Hochbau und das Ressort Kultur zuständig.


Wie kommt es, dass Sie sich so schnell für das Amt eines Gemeinderats gemeldet haben?
Da ich Politisch interessiert bin und mich bereits in der vorherigen Wohngemeinde für ein solches Amt interessiert habe, war dieser Schritt nicht allzu weit entfernt. Als im Sommer 2011 die Gemeinde Ratsmitglieder gesucht hat, habe ich mich angesprochen gefühlt. Ich besuchte den speziell organisierten Informationsabend und habe auch ein Gespräch mit dem Gemeindeammann geführt, bei dem ich ihn auch auf die Thematik einer Neuzuzügerbewerbung ansprach. Wir haben festgestellt, dass es Vor- und Nachteile hat. Ich habe mich entschlossen es zu wagen und wurde bereits im ersten Wahlgang gewählt.

Gefällt Ihnen das Ressort Jugend?
Ja, denn ich habe mich in der alten Wohngemeinde im Jugendtreff engagiert, und für mich ist die Jugendpolitik mitentscheidend über die Zukunft jeder Gemeinde. Wir können die Jugend mit einbeziehen oder aber an ihr vorbei «politisieren» und werden dann auch die Auswirkungen zu spüren bekommen. Das heisst, wenn wir die Jugendlichen, und dazu gehören auch die Kinder, in der Gemeinde, den Vereinen und das ganze Dorfleben integrieren, hat die Gemeinde eine Zukunft und bleibt lebendig.

Welche Aufgaben haben Sie und die Kinderund Jugendkommission in der Gemeinde?
Ich habe von meiner Vorgängerin die Aufgabe übernommen, für die Jugendkommission ein Leitbild zu erarbeiten. Das Ziel dieses Leitbildes ist es, den Auftrag der Jugendkommission zu definieren und das so, dass es jederzeit und für jeden klar ist, was der Gemeinderat den Mitgliedern dieser Kommission für einen Auftrag gegeben hat. Ebenso geht es darum, die Ziele zu definieren und den Weg dazu aufzuzeigen. Bei dieser Arbeit ist es für uns als gesamte Kommission wichtig geworden, dass unser Auftrag nicht nur die Jugendlichen, sondern eben auch die Kinder bereits mit einbezieht. Als Folge davon wurde der Name der Kommission von Jugendkommission auf Kinder- und Jugendkommission geändert.

Was ist nun in der vergangenen Zeit entstanden?
Die ganze Kommission, inklusive der von aussen herbeigezogenen Hilfe, hat sich mit grossem Engagement in das Entwickeln des Leitbildes vertieft. Das Resultat ist ein Leitbild, das zugeschnitten ist auf unser Dorf und das uns in der Umsetzung nun herausfordert, die gesteckten Ziele zu erreichen. Jeder kann es sich gerne auf der Homepage der Gemeinde Rekingen anschauen und uns in der Umsetzung tatkräftig unterstützen!

Wir danken Christian Trottmann für das Interview und wünschen ihm weiterhin viel Freude bei seiner Tätigkeit als Gemeindrat und in der Kinder- und Jugendkommission.

zurück zur Übersicht

© Gemeinde Böbikon 2008-2017ImpressumSitemapKontaktE-Mail