HomeNewsAgendaKontaktVerwaltung2000Strichpunkt
PA240050.jpg
Portal Zurzibiet
Home > Diverses > Dorfleben & Berichte

900 Jahre Böbikon

ein grandioser Festanlass ist bereits Geschichte

Das grosse Festwochenende war in allen Punkten ein voller Erfolg! Es begann mit der Bundesfeier, zusammen mit der Gemeinde Baldingen und der Festansprache von Förster Felix Binder.

Begleitet wurde dieser Anlass durch die Banntagschützen aus Diegten BL und endete mit einem fulminanten Feuerwerk, gespendet von der Nachbargemeinde Baldingen, in einer noch nie dagewesenen Dimension. Der Freitag stand ganz im Zeichen der Jugend mit Disco in der Turnhalle und einem Bocciaturnier. Das grosse Highlight folgte am Samstag mit dem «Heimweh-Böbiker-Abend», der Fotoshow «Böbikon einst und jetzt» sowie der Darbietung «Weisch no». Den Schlusspunkt setzte der ökumenische Gottesdienst vom Sonntag, gestaltet durch den Kirchen-Männerchor sowie von der Gemeindeleiterin Frau Hanni Vonlanthen und Pfarrer Wolfgang Schulze. Leider war der Wettergott nicht allzu gut gesinnt und liess bei den Besuchern ein mulmiges Gefühl aufkommen, hervorgerufen durch Sturm und starken Regen. Der Höhepunkt dieses Gottesdienstes war die Ehrung von Hanni Vonlanthen für ihr dreissigjähriges Wirken im Rheintal und Studenland. Herzliche Gratulation! Während allen Festtagen waren die Tellaufführungen der Freilichtbühne Surbtal, bei voll besetzten Zuschauerplätzen, ein weiterer Höhepunkt unserer Jubiläumsfeier. Es war einzigartig und schön dieses Tellspiel zu erleben.

Das kleine Dorf Böbikon feierte während dieser Festtage in einer ungewohnten Grössenordnung. Während vier Tagen konnten wir immer ein «volles Haus» erleben, was aber auch viel Arbeit bedeutete und eine gute Organisation voraussetzte. Trotz grossem «Ansturm» konnte dank dem OK «Kulturtopf» und den unzähligen Helferinnen und Helfern alles mit Bravour gemeistert werden. Besonders erwähnen will ich den «Heimweh- Böbiker-Abend» und die Darbietung «Weisch no». Die Geschichte von Böbikon, im Rückblick bis zur Gegenwart, war hervorragend inszeniert und fand bei den Besuchern sehr grossen und lobenden Anklang mit den Worten «es esch eifach super gsi».

Es ist mir ein grosses Bedürfnis ein herzliches Dankeschön zu richten an:

 

  • Alle Einwohnerinnen und Einwohner von Böbikon
  • Alle Festbesucherinnen und Festbesucher aus nah und fern
  • Die Bevölkerung von Baldingen und die Gemeinde Baldingen für die Mithilfe, die Beteiligung und das wunderschöne Feuerwerk
  • Förster Felix Binder für die eindrückliche 1. August- Rede
  • Hanni Vonlanthen und Wolfgang Schulze für die Gestaltung des Gottesdienstes
  • Das Organisationskomitee «Kulturtopf», an der Spitze Irene Keller, für seine gute, exakte Vorbereitung und Bewältigung der immensen Arbeiten während den Festtagen
  • Alle Helferinnen und Helfer, die mit viel Herzblut zum guten Gelingen dieses Festes beigetragen haben
  • Die Freilichtbühne Surbtal für das grossartige Tellspiel!
  • Martin Keller; er hat während unzähligen Stunden die Böbiker Bevölkerung besucht, Gespräche geführt und daraus die Darbietung «Weisch no» gestaltet und die zugehörige Festschrift erstellt. Martin, dein Wirken war einzigartig!
  • Daniel Mondillo für die Fotoshow sowie für die Erstellung der entsprechenden Bücher, die zur Einsichtnahme aufgelegt waren
  • Die Banntagschützen Diegten mit Lothar Kümin, Böbikon
  • Alle, die in irgend einer Art und Weise in stiller Unterstützung etwas zu unserem Festanlass «900 Jahre Böbikon» beigetragen haben


Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden. Wir durften gemeinsam ein schönes und gediegenes Fest feiern!
Konrad Werder, Gemeindeammann

zurück

© Gemeinde Böbikon 2008-2017ImpressumSitemapKontaktE-Mail